Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenBuchhaltung 2.0Buchhaltung
🤩 Automatisierte Vorauswahl von Sach- und MwSt.-Konten mit Machine Learning (Autocat) 🤝
🤩 Automatisierte Vorauswahl von Sach- und MwSt.-Konten mit Machine Learning (Autocat) 🤝

Erfahren Sie mehr über unsere Funktion, die den Buchhaltungsprozess in Spendesk automatisiert!

Gestern aktualisiert

Diese Funktion ist nur in bestimmten Tarifen verfügbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Customer Success Manager oder unseren Support, um mehr zu erfahren.

Definition und Hauptmerkmale des Maschinellen Lernens (ML) zur Automatisierung ihrer Buchhaltung

Definition

„Maschinelles Lernen ist ein Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) und der Informatik, der sich auf die Verwendung von Daten und Algorithmen fokussiert, um die Art und Weise, wie Menschen lernen, zu imitieren und dadurch schrittweise die Genauigkeit zu verbessern." (Quelle, IBM 2020, What is Machine Learning?)

Wie können Sie Machine Learning für die Automatisierung von Ausgaben- und MWSt-Buchungen einsetzen?

Die neue ML-Funktion nutzt Ihre historischen Buchhaltungsdaten zur Vorhersage von Einträgen für Sach- und MwSt.-Konten in "Buchhaltung>Vorbereiten".

Hauptmerkmale der ML-Funktion

  1. Sie berücksichtigt alle relevanten Datenpunkte (z.B. Lieferant, analytische Felder, Kostenstelle, Betrag, Beschreibung und mehr...) und versucht Muster zu erkennen. Die Modelle hinter dieser Funktion werden für jedes Spendesk-Konto individuell berechnet und gepflegt, um die bestmöglichen Vorhersageergebnisse zu erzielen!

  2. Sie schlägt nur dann Werte vor, wenn die Wahrscheinlichkeit eines richtigen Wertes hoch ist!

  3. Die Modelle, die hinter dieser Funktion stehen, verbessern sich im Laufe der Zeit! Das bedeutet, dass die Modelle aus Fehlern lernen und ihre Vorhersagen anpassen, um ihre Genauigkeit zu verbessern!

Wie können Sie von der ML-Funktion profitieren?

Je mehr Sie Ihre Buchhaltung mit Spendesk erledigen, desto mehr Vorhersagen erhalten Sie und sparen gleichzeitig viel Zeit 🕐 bei Ihrem Abschluss.

Sobald genügend Daten vorhanden sind, wird die Funktion für maschinelles Lernen unter "Buchhaltung>Vorbereiten" Werte für die Kosten- und Mehrwertsteuerabrechnung empfehlen.

Mit der Implementierung der neuen ML-Funktion haben wir auch die Benutzeroberfläche verbessert, um die Quellen der verschiedenen Automatisierungsfunktionen zu zeigen, die Ihre Werte für die Sach- und MWSt.-Konten im Voraus ausfüllen können.

Die neuen, farbigen Ränder (Regenbogenfarben - siehe Screenshot unten 👇) heben hervor, dass unsere Automatisierungsfunktionen Werte für Sie empfehlen! Graue Ränder hingegen stehen für manuelle oder regelbasierte Eingaben.

Um die Automatisierung für jedes Feld zu verdeutlichen, haben wir Symbole eingeführt, die die Automatisierung erklären:

🤖 👉 ML-Funktion für Kosten- und MWSt.-Konten und Beträge

🤖 👉 OCR-Empfehlungen für MwSt.-Konten und Beträge

🔗 👉 Manuelle Lieferantenregel und Verknüpfung mit Sachkonten

Bearbeiten einer MwSt.-Kontoregel für einen Lieferanten

Es ist nicht möglich, "direkt" eine Regel für ein MwSt.-Konto einzurichten.

Die automatische Zuweisung von MwSt.-Konten erfolgt über unsere ML-Funktion, die versucht, die MwSt. mithilfe eines Algorithmus vorherzusagen.

Sie können die Vorhersagen der ML-Funktion nicht manuell ändern, aber Sie können die Vorhersagen beeinflussen, indem Sie mehrmals ein anderes MwSt.-Konto für denselben Lieferanten eingeben


Manuelle Lieferantenregel und Verknüpfung mit Sachkonten

Eine vereinfachte Form der Automatisierung in der Buchhaltung ist die Möglichkeit, den Lieferanten bereits ein passendes Standardsachkonto zuzuordnen. Dies spart enorm viel Zeit in der vorbereitenden Buchhaltung, da nicht für jeden neuen Beleg das passende Konto neu ausgewählt werden muss.

Die Regel kann entweder direkt in der vorbereitenden Buchhaltung (Buchhaltung -> Vorbereiten) oder in der Kreditorenübersicht beim jeweiligen Lieferanten (Einstellungen -> Kreditorenbuchhaltung) angelegt werden.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?